wp49f9fc82.png
wp20eec9e1_0f.jpg
wpd0dda5d6_0f.jpg
wp4322b9ce.png
wp3b8584e8.png
wp3b8584e8.png

handgefertigte Einzelstücke auf Naturbasis

wp0dd70f1c.png

Stop!!!

Sie kennen die Streiche vom frechen kleinen schwarzen Mond noch nicht?

Dann wird es aber höchste Zeit!

Markus Morgenstern rockt die Welt!

Pädagogisch unwertvolle Geschichten aus dem wahren Leben für Kinder, Erwachsene, junggebliebene Großeltern und Erwachsene ganz ohne Kinder

kleiner-schwarzer-mond.de

wpf8e44e93.gif

...er stellt alles auf den Kopf...

 

wpbd2b5f09.gif

...ist ein richtiger Rotzbengel und trotzdem liebenswert...

 

wpc9b880a3.gif

...und verschiebt die Dinge, wie es ihm gerade in sein Leben paßt.

Das Möbelunuikat ist spezialisiert auf die Anfertigung individueller ökologischer Möbel und Kunstobjekte. Ein spezieller Focus liegt auf der Kombination verschiedener Hölzer miteinander und der Intarsien- und Marketeriearbeit.

Verwendet wird Holz als Grundlage in massiver Form als auch in verarbeiteter Form als Sperrholz, Multiplex, Tischler- oder Stäbchenplatte. Je nach Inspiration wird das Basismaterial zusätzlich kombiniert mit Metallen, Zeitungspapier, Gips, Fliesen oder auch schon mal mit Sand, Zigarettenschachteln, Glas und allen Materialien, die das menschliche Dasein anbietet.

Unter Sperrholz und Multiplex versteht man verleimte dickere Furnierschichten.Tischler- und Stäbchenplatten besitzen einen Kern aus Massivholz, die mit dickeren Furnierschichten gegen die Bewegung des Massivholzkerns abgesperrt sind. Die Kernhölzer der Stäbchenplatten besitzen im Vergleich zu denen vonTischlerplatten einen kleineren Querschnitt, der die Bewegung weiterhin minimiert. Durch ihre Verleimung sind Sperrhölzer relativ formstabil. Im Vergleich zu den im Möbelbau üblich verwendeten Spanplatten, weisen Tischlerplatten ein geringeres Gewicht auf.

Die Plattenmaterialien werden nach ihrem Zuschnitt mit massiven Anleimern und anschließend mit der gewünschten Furnierarbeit oder dem entsprechenden Furnierbild versehen.

Das zweite Standbein für den Möbelbau des Möbelunikats bilden Massivhölzer.

Massivhölzer sowie auch die Plattenwerkstoffe werden ausschließlich von Händlern bezogen, die Auskunft über die Herkunft und die Verarbeitung geben können.

 

 

 

 

 

 

 

Worin sich das Möbelunikat bereits bei der Auswahl der verwendete Materialien unterscheidet

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

wp018a8368.png

Probeaufbau

Stadium 1 des obigen Küchenbuffets

Bilder aus dem Herstellungsprozeß

wp19f230ec_0f.jpg

Tropenhölzer werden aus dafür vorgesehenen nachhaltig angelegten Anbaugebieten importiert, die eine wilde Abholzung der Waldflächen verhindern und trotzdem die Arbeitsplätze der Einheimischen sichern.

Die Oberflächen werden mit ausgewählten ökologischen  Materialien, die eine Offenporigkeit des Holzes gewährleisten wie Ölen, Wachsen und Lasuren behandelt, deren Inhaltsstoffe durch ihre natürliche Komponente zusätzlich für ein angenehmes Raumklima über Jahre hinweg sorgen und zudem für Allergiker in der Regel gut geeignet sind.

Öle und Wachse feuern das Naturmaterial Holz in seiner Maserung so an, daß wunderschöne Farbschattierungen entstehen. Befindet sich auf einer Oberfläche einmal ein Schaden, kann er oft vom Besitzer selber beseitigt werden, ohne daß jedesmal das ganze Möbel aufwendig abgeschliffen werden muß - eine Ausnahme hierbei bilden gebeizte Hölzer.

Eine andere Möglichkeit der ökologischen Oberflächenbehandlung besteht in der Verwendung von Wasserlacken. Wasserlacke sind jedoch in ihrer Entwicklung der Oberflächenbeständigkeit längst nicht auf dem Stand von lösemittelhaltigen Lacken angelangt . Außerdem wirken mit Wasserlacken behandelte Hölzer oft blaß, denn Wasserlacke feuern die Oberfläche nicht an. Zudem sind Wasserlacke zwar für die Umwelt verträglicher, doch dafür umso gefährlicher für den, der sie verarbeitet. Ihre Inhaltsstoffe verbleiben beim Einatmen auf der Lunge und werden nicht abtransportiert. Bei der Verarbeitung von Wasserlacken ist daher äußerste Vorsicht geboten.

So werden keine Hölzer verwertet, die aus Raubbaugebieten kommen oder für deren Verarbeitung die Arbeiter nie einen einzigen Cent Lohn gesehen haben, wie es in manchen Ländern durchaus Brauch ist.

So stammen die meisten Hölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft in Deutschland und werden ebenfalls nicht bis zum Zellkollaps in industrieller turbo-Manier heruntergetrocknet.

wped682866.png
wp0a97d127.png
wp47c73d93.png
wp5a1f118c_0f.jpg

Stäbchenplatte wird mit Anleimern verschönert

wpf1cf6ef8_0f.jpg
wp7fe1da1b_0f.jpg
wp407e5fab_0f.jpg
wp8d379ae4_0f.jpg
wpfabc94bb_0f.jpg

Zuschnitt an der Kreissäge

wir kreieren auch Kopfbedeckungen...

Verleimung einer Möbeltür

Schubkasten im Zinkenfräsgerät

Probeaufbau

wp99d06d0e_0f.jpg
wpbcd343ff.png
wpe8bf98c8.png
wp2c9f6785.png

nach oben

Startseite

Benutzerdefinierte Suche
wp34a503dd.png